Lesetipp des Monats

Sprache ohne Worte

Die Welt der Persönlichkeits-entwicklung ist so bunt und vielschichtig. Viele Menschen forschen daran und tragen dazu bei, dass Jede/Jeder sich weiter entwickeln kann. Und eine Möglichkeit ist es, den Punkt der Physis mit zu beachten. Im Urlaub habe ich mich deshalb mit dem Buch: Sprache ohne Worte von Peter A. Levine beschäftgit. Es hat mir sehr gut gefallen. Eine der NLP "Altvorderen" hat immer wieder gefragt: Was ist der Unterschied, der den Unterschied macht, wenn es nicht geklappt hat. Was ist hier anders. Und dieser Satz hat mich motiviert, weiter nach guten Modellen / neuen Formaten für das NLP zu suchen. So bin ich auf Peter A. Levine gestoßen. Seine Forschung bezieht sich auf einen Teil in uns, welcher in Verbindung mit vielen Säugetieren dieser Erde besteht und bezieht es auf PTBS. Ich jedenfall war sehr begeistert. 

Peter A. Levine ISBN 9783466309184

Monatsrückblick Januar2022

Ein neues Jahr beginnt und irgendwie steckt da viel Power drin...

 

Der Januar war voller Elan. Alles liegt neu und frisch vor uns. Auch wenn die Pandemie uns noch ordentlich im Griff hält, ich war und bin stets achtsam, dass die schlechten Nachrichten mich nicht zu sehr beeinflussen. So ganz kann ich mich natürlich nicht entziehen, ich muss ja informiert sein, aber ich ließ und lasse mich nicht davon beherrschen. So komme ich ganz gut durch diese Zeit und bleibe in einer guten Stimmung. 

 

Womenpower am Neujahrstag

Statt Milch ein Eiweißdrink aus Erbsenprotein

Gleich mit CO2-Einsparung und wir trafen uns: Enkeltochter (natürlich die wichtigste Person) mit Mutter, Tante und Oma zum Essen, Kaffee & Kuchen genießen und das neue Jahr begrüßen. ( Das reimt sich ja sogar.) Oma hat gleich eine Einweisung bekommen, wie CO2 reduziert werden kann: und zwar Milch im Kaffee durch einen Eiweißdrink (hier Erbsenprotein) zu ersetzen. Ich habe probiert und das Getränk schmeckt. Bin überzeugt. Und mit dem Enkelkind Indoor-Volleyball gepielt. Meine Seminarteilnehmenden kennen dieses Spiel bei Regenwetter als Energizer nach der Mittagspause. Mein Fazit: Ein schöner Start in das neue Jahr.

 

Blogkurs beendet

Im Januar 2021 habe ich einen Kurs begonnen, welcher zum Thema Bloggen ausgeschrieben war. Da es damals genauso wie heute schwierig ist, Live-Seminare zu veranstalten, bot es sich an, eine Online-Fortbildung zu besuchen. Diese war inhaltlich und zeitlich sehr intensiv und ich habe gelernt, welche verschiedenen Möglichkeiten es gibt, einen Blog zu managen. Die Investition in diesen Blogkurs hat sich wirklich gelohnt und ich kann Judith Peters aka Sympatexter weiter empfehlern. Sie hat das außerordentlich gut gemacht. 

 

Lernmanagementsystem startklar

Ich hatte zu Beginn der Pandemie etwas Zeit benötigt, bis ich zur Entscheidung kam, ich will eine Moodle-Plattform als Lernmanagement einrichten. Als kleineres Unternehmen musste ich mich erst einmal damit beschäftigen, wie ich in der Digitalisierung meiner Produkte vorgehen will. Als ich dann  so weit war, waren alle EDV-Spezialisten, welche mir dieses System hätten einrichten können, für mindestens ein Jahr ausgebucht. Mein Provider hat es mir zwar rudimentär an die Website angebunden, aber ich benötigte noch weitere Leistungen, welche ich nicht selbst erledigen konnte. Nun ist es mir endlich gelungen, jemanden zur Unterstützung zu erhalten und es geht mit meiner Online-Akademie Stück für Stück voran.

 

UnternehmensWert Mensch und Haftung

Das Förder-Programm wurde um einige Punkte erweitert und es ermöglicht sich hier die Chance, weitere Unternehmen zu unterstützen.

Besonders interessant ist für Unternehmen auch die Implementierung eines Risikomanagementsystems, zu welchem jetzt jede GmbH auch gesetzlich verpflichtet ist. Dabei unterstütze ich gern, so dass es auf eine einfache Art und Weise geschehen kann. Somit hält sich der Aufwand in Grenzen und damit auch die Haftung, wenn ein Riskomanamgementsystem nachweislich eingerichtet wurde. In beiden Fällen unterstütze ich Interessierte gern. 

 

DIE KMU - Berater

Die Fachgruppe Personal im Verband DIE KMU-Berater hat getagt, sich intensiv zu Personalthemen ausgetauscht und beschlossen, noch mehr in den sozialen Medien aktiv zu sein. Da diese Gruppe über Signal kommuniziert, habe ich nun den fünften! Messengerdienst. 

 

FG des DVNLP 

Nun habe ich es doch wieder getan. Ich hatte mir fest vorgenommen, mich erst einmal nicht ehrenamtlich zu engagieren. Nachdem ich nun schon mehrere Jahrzehnte für den DVNLP e.V. aktiv war, zuletzt als Vorstandsvorsitzende, hatte ich das so beschlossen. Nun kam mein ehemaliger Stellvertreter Peter Klein mit dem Wunsch an mich heran, ob wir die Fachgruppe systemische neurolingistische Verfahren gemeinsam leiten. Ich habe eine ganz Weile mit mir gerungen. Wir haben diese Gruppe während meiner Vorstandstätigkeit gegründet. Nun drohte sie in der Versenkung zu verschwinden. Deshalb habe ich mich dann doch dazu durchgerungen, allerdings nur als stellvertretende Sprecherin. Aufgrund der Tatsache, dass Peter und ich ganz gut auf Zuruf zusammenarbeiten können und wir es auch beide lieben, inhaltlich zur arbeiten, wird es uns wohl Freude bereiten, diese Gruppe mit Leben und Inhalten zu füllen.

 

Seminare am Ostseestrand

Jetzt habe ich Tagungsräume gefunden und besichtigt. Sie liegen direkt am Strand an der Ostsee. Darüber freue ich mich sehr. Denn am Strand zu arbeiten ist schon etwas Besonderes. Bin gespannt, wie mein Interessenten diese Idee finden. 

 

Was sonst noch los war:

 

Ausblick auf den Februar 2022

 

 

 

 

 

 


Weitere Artikel:

Keinen Artikel mehr verpassen:

Jetzt den Better-Letter bestellen!

Diese Webseite verwendet Cookies. mehr zum Datenschutz
Ich bin damit einverstanden!