Lesetipp des Monats

Sprache ohne Worte

Die Welt der Persönlichkeits-entwicklung ist so bunt und vielschichtig. Viele Menschen forschen daran und tragen dazu bei, dass Jede/Jeder sich weiter entwickeln kann. Und eine Möglichkeit ist es, den Punkt der Physis mit zu beachten. Im Urlaub habe ich mich deshalb mit dem Buch: Sprache ohne Worte von Peter A. Levine beschäftgit. Es hat mir sehr gut gefallen. Eine der NLP "Altvorderen" hat immer wieder gefragt: Was ist der Unterschied, der den Unterschied macht, wenn es nicht geklappt hat. Was ist hier anders. Und dieser Satz hat mich motiviert, weiter nach guten Modellen / neuen Formaten für das NLP zu suchen. So bin ich auf Peter A. Levine gestoßen. Seine Forschung bezieht sich auf einen Teil in uns, welcher in Verbindung mit vielen Säugetieren dieser Erde besteht und bezieht es auf PTBS. Ich jedenfall war sehr begeistert. 

Peter A. Levine ISBN 9783466309184

Arbeiten „On the Road“

Interessant, wie es sich in einer Life-Situation tatsächlich auswirkt...

Der Traum, arbeiten von wo auch immer man möchte, geht das?

In der Stadt mit dem Handy navigieren

In Kopenhagen unterwegs, die Stadt ansehen. Und zwar mit dem Elektro-Rad. Damit die Tour auch ein Erfolg wird, ist das Handy mit der Routenführung für die unterschiedlichen Sehenswürdigkeiten beauftragt. Tja, was soll ich sagen: Von 45 Gigabyte im Ausland habe ich schon eine Menge verbraucht.

 

Am Abend im Wohnmobil arbeiten

Und im Wohnmobil am Strand stehend (dies ist meine erste Fahrt seit 1987) gibt es die Versorgung mit Gas (für den Herd und den Kühlschrank, wenn man keine stationäre Stromversorgung hat) und Elektro. Wenn man auf einem Campingplatz ist, dann gibt es ja „Landstrom“ und somit ist die Stromversorgung von Laptop, Handy und Apple-Watch und Licht sowie Kühlschrank sicher gestellt. Aber einfach so unterwegs irgendwo am Strand stehen, da kommen Fragen auf, wie zum Beispiel: Wie lange reicht die Stromversorgung. Geht es gleichzeitig Licht, den Fernseher und die ganze technische Ausrüstung mit Strom zu versorgen und dann noch am nächsten Tag das Fahrzeug zu starten? Da benötige ich noch etwas Erfahrung. Einfach so ist das noch nicht klar. Also so einfach gestaltet sich das vorübergehende Leben als digitale Nomadin noch nicht. Aber ich liebe es ja, mit meinen Aufgaben zu wachsen.

 

Der Ausblick ist einfach wundervoll

Allerdings entschädigt der Ausblick und die Ruhe beim Blick auf das Meer einfach für alles ungelösten Fragen.


Weitere Artikel:

Keinen Artikel mehr verpassen:

Jetzt den Better-Letter bestellen!

Diese Webseite verwendet Cookies. mehr zum Datenschutz
Ich bin damit einverstanden!