Lesetipp des Monats

Sprache ohne Worte

Die Welt der Persönlichkeits-entwicklung ist so bunt und vielschichtig. Viele Menschen forschen daran und tragen dazu bei, dass Jede/Jeder sich weiter entwickeln kann. Und eine Möglichkeit ist es, den Punkt der Physis mit zu beachten. Im Urlaub habe ich mich deshalb mit dem Buch: Sprache ohne Worte von Peter A. Levine beschäftgit. Es hat mir sehr gut gefallen. Eine der NLP "Altvorderen" hat immer wieder gefragt: Was ist der Unterschied, der den Unterschied macht, wenn es nicht geklappt hat. Was ist hier anders. Und dieser Satz hat mich motiviert, weiter nach guten Modellen / neuen Formaten für das NLP zu suchen. So bin ich auf Peter A. Levine gestoßen. Seine Forschung bezieht sich auf einen Teil in uns, welcher in Verbindung mit vielen Säugetieren dieser Erde besteht und bezieht es auf PTBS. Ich jedenfall war sehr begeistert. 

Peter A. Levine ISBN 9783466309184

Wie ich den Sommer für mein Business nutze

Business und Sommer und Urlaub. Das ist für Menschen im unternehmerischen Kontext m.E. kein Widerspruch. An den Worten selbst und ständig zu arbeiten...

 

Delegieren sowie Dringend & Wichtig voneinander unterscheiden

Nun ist Urlaubszeit. Seit 1998 bin ich selbst unternehmerisch tätig. Davor war ich als Ehefrau und davor als Tochter im jeweiligen Familienbusiness beteiligt. Seit es E-Mails gibt, ist jeder Urlaubstag am Morgen nach dem Frühstück mit einem Blick auf die E-Mails verbunden. Work-Life-Balance ist für viele ein Begriff, für mich ist dieses Wort widersinnig. Ich liebe mein Tun und habe keinerlei Widerstand dagegen, mal eben auf meinen Posteingang zu schauen. Mein Engagement hält sich allerdings in Grenzen. Ich schaue nur, kann ich etwas delegieren. Dann tue ich dies.  Oder gibt es etwas wirklich Wichtiges, welches gleichzeitig Dringend ist, dann wird das erledigt. Alles andere wird auf nach dem Urlaub terminiert.

Inspiration und Entspannung

Doch was hat mein Sommerurlaub mit meinem Business zu tun? Ich nutze normalerweise diese Zeit, um mich inspirieren zu lassen, das heißt ich lese sehr viel. Ich nutze diese Zeit, um mich noch einmal tiefer zu entspannen. Ich nutze diese Zeit, um Sport zu treiben. Ich nutze diese Zeit, um visuelle Eindrücke auf mich wirken zu lassen und ich nutze diese Zeit, um Zeit mit Menschen zu verbringen, die wichtig für mich sind. All das führt dazu, dass ich nach dem Urlaub in der Regel mit vielen neuen Ideen starte. Doch dieses Mal stand die Erholung im Vordergrund. Die Pandemie und die negative dauernde Kommunikation, der man sich kaum verschließen kann, zerrt an meiner Energie. Deshalb habe ich mich in diesem Urlaub darum bemüht, möglichst viel Positives auf mich wirken zu lassen. Und das kommt wiederum meinem Business zu gute.

Wohnmobil und Arbeiten on the Road

Ich bin in diesem Jah mit dem Wohnmobil unterwegs. Deshalb bin ich schon ganz neugierig, wie es mit dem Wohnmobil und dem Arbeiten unterwegs so funktioniert. Wie ist die Internetverbindung? Wie ist es mit der Akkulaufzeit? Wie kann ich mich konzentrieren? Oder habe ich keine Lust etwas zu tun? Ich werde berichten.Einen Teil meiner Aufgaben werde ich fortführen. Ich nehme an der Blockdekade von Franziska Blickte teil. Das ist ein Versuch, wie es so mit dem Bloggen klappt.

Was da noch kommt?

Im Herbst - ich bin gespannt, wie es mit der Pandemie weiter geht - möchte ich gern wieder persönlich mit Kunden arbeiten und die hybriden Formate weiter ausbauen. Hier soll die erste Ausbildung in dieser Möglichkeit starten. Auch hier ist der kreative Modus ein wenig aktiv. Alles wird notiert und nach der Urlaubszeit dann weiterentwickelt. Sobald das losgeht, erfährst du es über meinen Better-Letter. Welchen du hier abonnieren kannst:

 

Ich freue mich auf das, was im Herbst kommt. Aber zuerst genieße ich noch den Sommer. Und das wünsche ich dir auch.


Weitere Artikel:

Keinen Artikel mehr verpassen:

Jetzt den Better-Letter bestellen!

Diese Webseite verwendet Cookies. mehr zum Datenschutz
Ich bin damit einverstanden!