Lesetipp des Monats

Sprache ohne Worte

Die Welt der Persönlichkeits-entwicklung ist so bunt und vielschichtig. Viele Menschen forschen daran und tragen dazu bei, dass Jede/Jeder sich weiter entwickeln kann. Und eine Möglichkeit ist es, den Punkt der Physis mit zu beachten. Im Urlaub habe ich mich deshalb mit dem Buch: Sprache ohne Worte von Peter A. Levine beschäftgit. Es hat mir sehr gut gefallen. Eine der NLP "Altvorderen" hat immer wieder gefragt: Was ist der Unterschied, der den Unterschied macht, wenn es nicht geklappt hat. Was ist hier anders. Und dieser Satz hat mich motiviert, weiter nach guten Modellen / neuen Formaten für das NLP zu suchen. So bin ich auf Peter A. Levine gestoßen. Seine Forschung bezieht sich auf einen Teil in uns, welcher in Verbindung mit vielen Säugetieren dieser Erde besteht und bezieht es auf PTBS. Ich jedenfall war sehr begeistert. 

Peter A. Levine ISBN 9783466309184

Monatsrückblick September2021-Erstens kommt es anders

...und zweitens als man denkt - so ein Spruch von Wilhelm Busch. Das beschreibt in Kurzform meinen Monat September 2021. Nur die Heide blüht...

 

Der September ist wie Flug vergangen

Ich kam aus dem Urlaub und hatte plötzlich doch eine Menge zu tun. So geht es sicher auch dir, wenn du aus dem Urlaub kommst. Ich habe bewusst den Stress rausgenommen und einfach nach und nach abgearbeitet. Allerdings ist es mir bis heute noch nicht gelungen, alles aufzuarbeiten, weil ich einige unvorhergesehen Dinge zu tun hatte. Selbstfürsorge und Prioritäten setzen stand bei mir an erster Stelle, damit die Erholung durch den Urlaub nicht gleich verfliegt.

 

Softwareanwendungen unter der Lupe

Ich habe mich mit den unterschiedlichsten Anwendungen inhaltlich auseinandergesetzt.

Für folgende Anwendungen benötige ich eine Entscheidung; und zwar

  • Plagiatskontrolle
  • Künstliche Intelligenz
  • Videoproduktion

Der Prozess ist noch nicht abgeschlossen. Ich möchte die in Frage kommenden Produkte zuvor noch ausprobieren und ich habe jeweils Fragen gestellt, auf die ich noch keine Antwort erhalten habe.

 

Epische Texte für den Blog

Ich war im August im Urlaub und habe zwei anstehende Blogartikel noch nicht fertig. Mein Zeitmanagement hat diese zwar auf der ToDo-Liste. Aber meine Selbstfürsorge hat entschieden, dass ich mir für diese beiden Artikel noch ein wenig Zeit lasse. Deshalb diese kommen später.

 

Unvorhergesehener Zeitaufwand

 

Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt. Ich weiß nicht, von wem dieser Spruch stammt. Aber so war mein September. Endlose Telefonate mit Hotlines, mehrfacher Besuch im Telekomshop und Besuch der Apple-Filiale sowie Besuch bei den Banken.

 

Warum? Zunächst der zweite Tausch meines iPhone 12mini, also das dritte Gerät. Es wurde bisher mit meiner Art der Nutzung immer wieder zu heiß. Ich bekam die Aufforderung es auszuschalten, um eine Überhitzung zu vermeiden. Die Telekom hat immer getauscht, Apple war teilweise hilfreich, teilweise nicht. Ich bin neugierig, wie es jetzt beim dritten Gerät ist. Ich fahre in Kürze nach Kassel und habe dann Gelegenheit, das Telefon zu testen. Aber der Zeitaufwand pro Handy, bis alles wieder so ist, dass ich es wie gewohnt nutzten kann, ist schon sehr hoch. Eigentlich müsste ich diesen Aufwand in Rechnung stellen. Nur das wäre ein Spiel David gegen Goliath. Aber ich schätze pro Telefon 2,5 Tage Einrichtungszeit, bis alles wieder so läuft, wie ich es benötige.

 

Das zweite Problem ist eine widerrechtlich genutzte Kreditkarte. Irgendwie ist jemand an meine Daten gekommen, es ist nicht klar, wie und wo. Allerdings sind mehrere Tausend Euro abgebucht, bevor ich es bemerkt habe. Ich bin neugierig, wie das Ganze mit der Bank gelöst wird. Das hat alles auch viel Zeit in Anspruch genommen.

 

 

Was sonst noch los war:

 

Dino Park Münchehagen

 

Meiner Enkelin hatte ich einen Besuch im Dino Park Münchehagen versprochen. Und diesen haben ich mit der kleinen Familie umgesetzt. Ich bin wirklich beeindruckt, was die nachfolgenden Generationen heutzutage für Möglichkeiten haben. Die kleine Dame hört sich viel über Dinosaurier an und hat auch entsprechende Bücher mit Audiounterstützung. Sie wusste alle lateinisch korrekten Bezeichnungen der Dinos. Es ist immer wieder beeindruckend, wie groß die Tiere waren, auch die Insekten. 

 

Radtour durch den Hafen

 

Ein Freund hat eine kulturell sehr informative Radtour durch den Hafen für unsere Freundesgruppe ausgearbeitet. Wir sind viele Km gefahren. Es war sehr überraschend und wirklich schön, wieviel Kunst es zwischen Lagerhallen und Containern im Hamburger Hafengelände gibt. Hier seht ihr ein paar Impressionen, denn es war der 12.9. als wir diese Tour fuhren.

 

Ausblick für den Oktober

 

Erstes Live-Treffen

 

Im Oktober findet das erste Live-Treffen im Hotel statt. Ich bin neugierig, wie es mir damit geht. Denn ich bin schon ein wenig entwöhnt, freue mich aber sehr darauf.

 

Planungen für 2022

 

Die Planungen für 2022 stehen im Oktober an. Da ich selbst mit Unternehmen Visionsworkshops gestalte, ist dies nur eine logische Handlung in meinem Unternehmen. Leider fällt ein, mir fachlich sehr nahestehender, Trainer und Freund aus. Er war an Corona erkrankt und hat jetzt beschlossen sehr viel weniger zu arbeiten. Deshalb hat er mir abgesagt. Für ihn einen adäquaten Ersatz zu finden, wird eine kleine Herausforderung sein.


Weitere Artikel:

Keinen Artikel mehr verpassen:

Jetzt den Better-Letter bestellen!

Diese Webseite verwendet Cookies. mehr zum Datenschutz
Ich bin damit einverstanden!