Lesetipp des Monats

Sprache ohne Worte

Die Welt der Persönlichkeits-entwicklung ist so bunt und vielschichtig. Viele Menschen forschen daran und tragen dazu bei, dass Jede/Jeder sich weiter entwickeln kann. Und eine Möglichkeit ist es, den Punkt der Physis mit zu beachten. Im Urlaub habe ich mich deshalb mit dem Buch: Sprache ohne Worte von Peter A. Levine beschäftgit. Es hat mir sehr gut gefallen. Eine der NLP "Altvorderen" hat immer wieder gefragt: Was ist der Unterschied, der den Unterschied macht, wenn es nicht geklappt hat. Was ist hier anders. Und dieser Satz hat mich motiviert, weiter nach guten Modellen / neuen Formaten für das NLP zu suchen. So bin ich auf Peter A. Levine gestoßen. Seine Forschung bezieht sich auf einen Teil in uns, welcher in Verbindung mit vielen Säugetieren dieser Erde besteht und bezieht es auf PTBS. Ich jedenfall war sehr begeistert. 

Peter A. Levine ISBN 9783466309184

Meine Vision

Mein Vision ist es, zum Wohlstand der Unternehmer:innen, insbesondere in klein- und mittelständischen Unternehmen bzw. Familienunternehmen beizutragen

 

Ich begleite Unternehmer:Innen zu mehr Wohlstand

Mein Vision, zum Wohlstand von Unternehmer:innen und zum Wohlstand der Mitarbeitenden in diesen Unternehmen beizutragen, ist mein Antrieb. Am Ende des Tages geht es darum, dass diese mit ihrem Leben und Lebenswerk glücklich & zufrieden sind, sowie motiviert & mit Leichtigkeit ihr Tagewerk verrichten.

So leisten alle motiviert ihren Beitrag

Jedes Mal, wenn ich eine:n Unternehmenslenker:in begleitet habe, bin ich über die positiven Veränderungen erfreut. Und nicht nur die Unternehmenslenkenden finden mein Wirken positiv, sondern auch die Mitarbeitenden. Es ergibt sich eine höhere Arbeitszufriedenheit, ein besseres Miteinander der Kollegen und Kolleginnen und die Kunden fühlen sich gut bedient und in der Regel steigen Umsatz und Gewinn. So leisten alle motiviert ihren Beitrag.

Umwege und Reibungsverluste vermeiden

Der eine oder die andere Unternehmer:in haben ja nicht unbedingt das Gefühl, ein Feedback und Support von außen zu benötigen. Das ist leider sehr schade. Denn so könnten Umwege und Reibungsverluste vermieden werden. Erfolg wäre vielleicht schneller und höher zu erzielen, unnötige Kosten könnten eingespart werden. Deshalb ist meine Vision, dass diese erkennen, wie hilfreich die Unterstützung in diesem Punkt von außen ist. 

Ausbrennen, Konflikte und Konkurse vermeiden

Warum ist mir das Ganze wichtig? Ich habe erlebt, wie manche wirklich angestrengt ihr Business betreiben und auch ausbrennen. Manchmal zerstört es auch Familien, weil der Partner nicht genügend Zeit mit der Familie verbringen kann. Und es kommt auch zur Zerstörung von Unternehmen, weil Konflikte in der Geschäftsleitung nicht gelöst werden. Ein Konkurs entsteht, weil nicht rechtzeitig die Warnsignale erkannt werden. Oder es ist auch keine Strategie vorhanden. Meine Vision beinhaltet, dass hier rechtzeitig gehandelt wird, so dass ich vielen Unternehmenslenkenden diesen Weg ersparen kann. 

Meine aktuellen Herausforderungen hierzu

Was sind meine Herausforderungen hierzu? Ich beschäftige mich seit 1975 mit den Risiken von Unternehmen und habe mich hierzu ständig weiterentwickelt. So kann ich heute ganzheitlich auf alle Bereiche eines Unternehmens blicken und finde relativ schnell heraus, wo es Möglichkeiten zur Verbesserung gibt. Meine persönliche aktuelle Herausforderung ist es, die sozialen Medien in meine Werbe- und Marketingaktivitäten einzubeziehen. Mich interessieren immer aktuelle Entwicklungen und auch dies ist eine meiner ständigen Herausforderungen. Ich beschäftige mich regelmäßig mit Neuem, um hier den Nutzen für meine Kunden herauszuarbeiten. Hier meine Erforschung der VR-Trainingswelt.

Meine Vision in diesem Punkt ist, dass ich auch andere darin unterstütze, diese Möglichkeiten für sich zu nutzen. 

Interessant wäre für mich auch, Männer zu unterstützen, damit zurecht zu kommen, dass jetzt eine Frau im Leitungsteam ist. Eine Art „Gebrauchsanweisung*“ für das weibliche Teammitglied in der Führungsmannschaft. * Danke an meinen Kollegen Jürgen Voß für diese Formulierung. Und zwar mit dem Ziel, dass hier eine intensive Synergie für das jeweilige Unternehmen entsteht. Meine Vision ist, dass die Anteilseigner.innen eines Unternehmens zu schätzen wissen, dass mein Wirken zu einem synergetischen Miteinander im Führungsteam geführt hat und das sich dies im positiven Ergebnis des Unternehmens wiederspiegelt. 

Meine nächsten Schritte

Meine nächsten Schritte bis zum Jahresende werde ich in der Kategorie „Soziale Medien nutzen“ weiter gehen und der zweite ist im Moment inhaltlicher Art. Inwieweit ist KI ( Künstliche Intelligenz) für Kleinst-, klein- und mittelständische Unternehmen nutzbar und wie kann der Weg dorthin für meine Kunden aussehen? Und der dritte Schritt ist, das Konzept für die Unterstützung von gemischten Leitungsteams zu einer synergetischen Zusammenarbeit weiter zu entwickeln.

Mein Fazit

Meine Vision ist lautet:  Mehr Synergie in Unternehmen für die Unternehmenslenkenden sowie die Mitarbeitenden in den Unternehmen, um erfolgreicher, glücklicher und zufriedener zu sein. Und das Ganze mit Leichtigkeit und Freude an der dadurch entstandenen Wertschöpfung.

Zusätzlich besuchen meine Akademie viele Menschen On- und Offline, um ihrem persönlichen und /oder beruflichen Erfolgsweg weiter zu gehen. 


Weitere Artikel:

Keinen Artikel mehr verpassen:

Jetzt den Better-Letter bestellen!

Diese Webseite verwendet Cookies. mehr zum Datenschutz
Ich bin damit einverstanden!