Lesetipp des Monats

Sprache ohne Worte

Die Welt der Persönlichkeits-entwicklung ist so bunt und vielschichtig. Viele Menschen forschen daran und tragen dazu bei, dass Jede/Jeder sich weiter entwickeln kann. Und eine Möglichkeit ist es, den Punkt der Physis mit zu beachten. Im Urlaub habe ich mich deshalb mit dem Buch: Sprache ohne Worte von Peter A. Levine beschäftgit. Es hat mir sehr gut gefallen. Eine der NLP "Altvorderen" hat immer wieder gefragt: Was ist der Unterschied, der den Unterschied macht, wenn es nicht geklappt hat. Was ist hier anders. Und dieser Satz hat mich motiviert, weiter nach guten Modellen / neuen Formaten für das NLP zu suchen. So bin ich auf Peter A. Levine gestoßen. Seine Forschung bezieht sich auf einen Teil in uns, welcher in Verbindung mit vielen Säugetieren dieser Erde besteht und bezieht es auf PTBS. Ich jedenfall war sehr begeistert. 

Peter A. Levine ISBN 9783466309184

Mein Motto des Jahres 2021?

Einen Blogartikel als Jahresrückblick für 2021 zu schreiben, lässt mich ganz schön tief in die vergangenen 12 Monate eintauchen.

Mein heutiges Thema ist das Motto des Jahres 2021 und was daraus gworden ist. 

 

Mit meinem Motto für 2021 habe ich mich schwergetan. Zuerst habe ich mir den Spruch

„Wenn es regnet, freue ich mich, denn wenn ich mich nicht freue, regnet es trotzdem.“ (Karl Valentin)

für das Jahr 2021 passend gefunden. Es ging mir um die Pandemiesituation und darum, trotz allem in einem positiven Zustand zu sein. Deshalb habe ich diesen Spruch gewählt. Da ich nicht die einzige bin, welche sich mit positivem Denken auseinandersetzt und das lehrt, habe ich entdeckt, dass viele meiner Kolleginnen und Kollegen ebenfalls diesen Spruch nutzen. Deshalb hatte ich dann keine Lust mehr, dieses Motto zu behalten. Obwohl der Zustand in meinem Wesen grundsätzlich verankert ist.

Dann ist mir der Spruch:

Die Erfahrungen sind wie die Samenkörner aus denen Klugheit emporwächst.“ von Konrad Adenauer

begegnet. Und die Erfahrung aus 2020 in etwas Fruchtbares umzusetzen, fand ich sehr attraktiv. Deshalb habe ich auch mit diesem Motto geliebäugelt. Und da neue Erkenntnisse nichts wert sind, wenn wir sie nicht umsetzen, fand ich auch den Spruch: „Der Wert einer Idee liegt in ihrer Umsetzung“ von Thomas Alva Edison sehr sexy.

Also ihr seht, es viel mir schwer, mich für einen Spruch zu entscheiden. Vielleicht hätte ich die Sprüche mal aufstellen sollen. Aber damals bin ich nicht auf die Idee gekommen.

Und bin ich nun einem oder allen diesen Sprüchen gerecht geworden?

Ja, meines Erachtens ja. Denn ich habe mir fest vorgenommen im positiven Denken zu sein. Manchmal fällt es mir schwer, dann erinnere ich mich daran. Denn negatives Denken kann eine Abwärtsspirale in Gang setzen, so dass in einem solchen Fall ich sofort Gegenmaßnahmen ergreife. 

 

Meine Erfahrungen umzusetzen, darum bin ich stets bemüht. Allerdings habe ich meine Idee, auf dem C-Level zu coachen, zunächst ad acta gelegt. Ich habe zwar viel Erfahrung in diesem Bereich, aber a) sind plötzlich so viele Frauen mit diesem Thema beschäftigt und b) brauchte ich einfach ein bisschen Abstand zu meiner Vorstandstätigkeit. Vielleicht greife ich das Thema später noch einmal auf.

 

Und wie ist es mit der Umsetzungsenergie. Ja, ich habe während des Jahres durch mein Seminar in punkto Bloggens schon so vieles in die Tat umgesetzt. Da ich Typo3 nutze, ist es immer etwas langsamer als Wordpress. Aber ich komme auch immer ans Ziel. Ich lerne also einerseits zu bloggen und andererseits welche Fragen ich stellen muss, um meine Seite voranzubringen.

 


Weitere Artikel:

Keinen Artikel mehr verpassen:

Jetzt den Better-Letter bestellen!

Diese Webseite verwendet Cookies. mehr zum Datenschutz
Ich bin damit einverstanden!