Lesetipp des Monats

MAGNETISCHE UNTERNEHMENSKULTUR

In diesem Buch zeigt Christian Conrad auf, über welch reichen Erfahrungsschatz er verfügt und wie es Unternehmen gelingt, eine Anziehungskraft für den idealen Kunden und die passenden Mitarbeiter zu erzeugen. Dabei ist sein Stil unterhaltsam und praxisnah. Sehr lesenswert.  

Magnetische Unternehmenskultur, Christian Conrad  ISBN: 978-3-749-46494-4

Als die Queen sich von mir coachen ließ

Queen Elisabeth ist eine humorvolle Person, was auf den ersten Blick in ihrer königlichen Würde nicht so ersichtlich ist.

 

Eine große Ehre

Ich fühlte mich sehr geehrt, diese Aufgabe erhalten zu haben. Eine sehr bekannte Familien(-unternehmerin) und, soweit ich weiß, die reichste Frau der Welt) sowie noch dazu Oberhaupt einer alten Familiendynastie. Seit 1215 gibt es sie, und zwar in der 55ten Generation.  Und da ich schon andere Familienoberhäupter mit unternehmerischer Verantwortung z.B. in 15.ter  Generation zu Lösungen geführt habe, hat es sich wohl herumgesprochen, wie gut so ein von mir durchgeführtes Coaching verläuft und wie dann für eine Frau die Führungsposition gestärkt wird. Ich war also sehr erfreut, die Queen als Klientin zu gewinnen. 

 

Systemische Organisationsberatung

Jeder Kollege und jede Kollegin, welcher ebenfalls systemische Organisationsberatung betreibt und auch weilbliche Führungskräfte stärkt, wissen um die möglichen Verstrickungen und Verwechslungen auch über Generationen hinweg in solchen Kontexten. Insbesondere auch wenn Familie und "Unternehmen" miteinander verwoben sind. So gibt es eine Vielzahl von möglichen Interventionen. 

 

Vertrauen ist das Wichtigste

Wenn ein Mensch schon 67 Jahre führt, hat er auch schon viel Erfahrung und schon vieles gelöst und doch ist es manchmal gut, sich von außen Unterstützung zu holen. So habe ich mich über das mir entgegengebrachte Vertrauen sehr gefreut.

 

Mutidimensionale Sitationen in Familienunternehmen

Irgendwie scheint es aber durchgesickert zu sein, dass ich vor kurzem in einem anderen Familienunternehmen ebenfalls Unterstützung geleistet habe. Hier war die Situation sehr auch sehr multidimensional, da es um eine Vielzahl von Geschwistern ging, welche ein Familienunternehmen geerbt bzw. auch nicht geerbt hatten. Auch spielten natürlich die angeheirateten Familienmitglieder eine Rolle.  Auch dies war sehr kompliziert und systemisch dann doch nach und nach gut zu lösen. 

 

Humor ist Alles

Ich bin natürlich zu absoluter Verschwiegenheit verpflichtet, es sei nur so viel gesagt: Mit Humor geht alles sehr viel besser. 

Oder was meinst du dazu?

Diese Webseite verwendet Cookies. mehr zum Datenschutz
Ich bin damit einverstanden!