Lesetipp des Monats

Sprache ohne Worte

Die Welt der Persönlichkeits-entwicklung ist so bunt und vielschichtig. Viele Menschen forschen daran und tragen dazu bei, dass Jede/Jeder sich weiter entwickeln kann. Und eine Möglichkeit ist es, den Punkt der Physis mit zu beachten. Im Urlaub habe ich mich deshalb mit dem Buch: Sprache ohne Worte von Peter A. Levine beschäftgit. Es hat mir sehr gut gefallen. Eine der NLP "Altvorderen" hat immer wieder gefragt: Was ist der Unterschied, der den Unterschied macht, wenn es nicht geklappt hat. Was ist hier anders. Und dieser Satz hat mich motiviert, weiter nach guten Modellen / neuen Formaten für das NLP zu suchen. So bin ich auf Peter A. Levine gestoßen. Seine Forschung bezieht sich auf einen Teil in uns, welcher in Verbindung mit vielen Säugetieren dieser Erde besteht und bezieht es auf PTBS. Ich jedenfall war sehr begeistert. 

Peter A. Levine ISBN 9783466309184

#12von12 im Mai 2022

Ein sehr sonniger Tag mit vielen kleinen Aktivitäten

Nach dem morgendlichen Tee und der Lektüre des Hamburger Abendblattes fahre ich so oft als möglich zum Schwimmen. Das Schwimmbad ist wirklich herrlich. Das Becken hat einen Durchmesser von 20m und das Wasser ist wunderbar warm. Wenn ich sehr früh gehe, habe ich das ganze Becken oft für mich allein. Dadurch, dass es von einer Glaskugel überdacht ist, kann ich beim Rückenschwimmen träumend in den Himmel schauen. 

 

Nach dem Schwimmen noch ein wenig Faszientraining. Ich liebe die Blackroll und mache oft ein paar kleine Übungen. So fühle ich mich noch lockerer. 

 

Zu Hause müssen nun die gestern besorgten Sommerblumen für das Einpflanzen gewässert werden. 

 

Und danach werden sie an verschiedenen Stellen eingepflanzt. So kann ich die Sommerzeit noch besser genießen. 

 

Der Garten gibt sich, wie ich gerade entdeckt habe, die größte Mühe mitzuhalten. Insbesondere freut mich diese Isla Mohnpfanze. Wenn sie auch auf Island eher in rot blüht. 

 

Damit ich die Blütenpracht auch von drinnen beim Arbeiten genießen kann, musste ich erst einmal die Fenster reinigen. 

 

Nun bereite ich mich auf mein Seminar am Abend vor. Die Gruppe absolviert den NLP-Basiskurs und es ist der dritte Teil mit Hypnose, Trance und Metapher. Zur Inspiration für mich lese ich noch einmal für Storys bei Vera Birkenbihl nach. 

 

Hier ein klitzekleiner Ausschnitt mit den sogenannten Zauberwörtern, welche für eine von den Teilnehmenden selbst formulierte ressourcevolle Trance benutzt werden, damit diese auch ihre Wirkung entfalten kann. 

 

Zwischendurch nehme ich mir mal die Katze als Vorbild für Entspannung. Sie sonnt sich auf meiner Terrasse.

 

Ich tue es ihr gleich und gehe noch ein wenig in die Sonne. 

 

Mein Homestudio will vorbereitet sein, damit es am Abend alles klappt. 

 

Bis auf die Technik ist nun alles fertig. 

 


Weitere Artikel:

Keinen Artikel mehr verpassen:

Jetzt den Better-Letter bestellen!

Diese Webseite verwendet Cookies. mehr zum Datenschutz
Ich bin damit einverstanden!