Lesetipp des Monats

Sprache ohne Worte

Die Welt der Persönlichkeits-entwicklung ist so bunt und vielschichtig. Viele Menschen forschen daran und tragen dazu bei, dass Jede/Jeder sich weiter entwickeln kann. Und eine Möglichkeit ist es, den Punkt der Physis mit zu beachten. Im Urlaub habe ich mich deshalb mit dem Buch: Sprache ohne Worte von Peter A. Levine beschäftgit. Es hat mir sehr gut gefallen. Eine der NLP "Altvorderen" hat immer wieder gefragt: Was ist der Unterschied, der den Unterschied macht, wenn es nicht geklappt hat. Was ist hier anders. Und dieser Satz hat mich motiviert, weiter nach guten Modellen / neuen Formaten für das NLP zu suchen. So bin ich auf Peter A. Levine gestoßen. Seine Forschung bezieht sich auf einen Teil in uns, welcher in Verbindung mit vielen Säugetieren dieser Erde besteht und bezieht es auf PTBS. Ich jedenfall war sehr begeistert. 

Peter A. Levine ISBN 9783466309184

"Mord im Seminar" - Der Fall ist gelöst

Das Kriminalisieren der Absolventen verlief außerordentlich spannend und erfolgreich. Die Teilnehmenden hatten viel Freude daran in die einzelnen Rollen des kriminalistischen Stückes zu treten und diese mit vielen Emotionen auszufüllen. So dauerte es den gesamten Vormittag den Fall zur Zufriedenheit Aller aufzuklären, bis es hieß: "Der Fall ist gelöst!"

Fazit der Teilnehmenden: "Das Buch von Gerhard Etzel: Mord im Seminar ist ein nützliches Transfer-Tool für die Arbeit mit Gruppen zu bestimmten kommunikativen Themen wie Konflikt, Kommunikation und Teamentwicklung. Alle waren sich einig, dass es zur Freude der Seminarteilnehmer und zur Leichtigkeit in schwierigen Gesprächssituationen beiträgt."

Ankündigung: Unser nächstes Absolvententreffen findet am 13.05.2014 statt. Wir fahren in den Harz und laden Dich zu dem Thema: "NLP schaut auf das Land" herzlich ein!


Weitere Artikel:

Keinen Artikel mehr verpassen:

Jetzt den Better-Letter bestellen!

Diese Webseite verwendet Cookies. mehr zum Datenschutz
Ich bin damit einverstanden!