Lesetipp des Monats

Sprache ohne Worte

Die Welt der Persönlichkeits-entwicklung ist so bunt und vielschichtig. Viele Menschen forschen daran und tragen dazu bei, dass Jede/Jeder sich weiter entwickeln kann. Und eine Möglichkeit ist es, den Punkt der Physis mit zu beachten. Im Urlaub habe ich mich deshalb mit dem Buch: Sprache ohne Worte von Peter A. Levine beschäftgit. Es hat mir sehr gut gefallen. Eine der NLP "Altvorderen" hat immer wieder gefragt: Was ist der Unterschied, der den Unterschied macht, wenn es nicht geklappt hat. Was ist hier anders. Und dieser Satz hat mich motiviert, weiter nach guten Modellen / neuen Formaten für das NLP zu suchen. So bin ich auf Peter A. Levine gestoßen. Seine Forschung bezieht sich auf einen Teil in uns, welcher in Verbindung mit vielen Säugetieren dieser Erde besteht und bezieht es auf PTBS. Ich jedenfall war sehr begeistert. 

Peter A. Levine ISBN 9783466309184

August 2010

Der BDVT Regional-Club Niedersachsen ist wieder da: „Weitermachen“ mit dieser bewegenden Qualität, Energie und Freude wünschen die Gäste

Joachim Reich mit Gruppe

Joachim Reich bringt Gruppe in Bewegung

BDVT RC beim Netzwerken

Intensives Networking unter den Teilnehmenden

Strahlende Gesichter, intensive Gespräche und frische, energievolle Impulse für Training, Beruf und Alltag – auf diesen Nenner lässt sich die erste Veranstaltung des neuen Leitungsteams BDVT Regional-Club Niedersachsen bringen.

An die 20 Teilnehmer genossen am Donnerstag, 19. August, im exklusiven Spa- und Sportzentrum Aspria am Maschsee die Auftaktveranstaltung des BDVT Regional-Club Niedersachsen, der nach längerer Pause und mit neuem Leitungsteam jetzt für alle sichtbar an den Start ging.

Wie führen uns die „Glorreichen Sieben“ durchs Leben? Joachim Reich, Ausbilder der BDVT - Trainerausbildung bei Anja Mýrdal, zeigte anschaulich, wie sich sieben Kräfte, die jeder von uns in sich trägt, energievoll aktivieren lassen, um das Leben wacher, aktiver, gestaltbarer und schöner zu gestalten: Von der trägen Tranfunzel, die uns einerseits hindert, andererseits aber zur Ruhe bringt, über den stets alerten Macher bis zum Draufgänger, der sowohl nimmt als auch gibt, reichte die Palette.

Beweglichkeit und Mitmachen waren gefragt – die Teilnehmer erfuhren anhand leichter und doch gar nicht so einfacher Balance- und Körperübungen am eigenen Leib, wie sich die einzelnen Qualitäten in Beruf und Alltag wirkungsvoll einsetzen lassen: Die gute Stimmung dabei äußerte sich lebhaft – und wurde durch einen wundervollen Sonnenuntergang draußen auf der Terrasse des Aspria am Südende des Maschsee noch farblich untermalt.

Schon mal vormerken: Die nächste Veranstaltung findet am 1.11. 2010 statt. 


Weitere Artikel:

Keinen Artikel mehr verpassen:

Jetzt den Better-Letter bestellen!

Diese Webseite verwendet Cookies. mehr zum Datenschutz
Ich bin damit einverstanden!