Lesetipp des Monats

Sprache ohne Worte

Die Welt der Persönlichkeits-entwicklung ist so bunt und vielschichtig. Viele Menschen forschen daran und tragen dazu bei, dass Jede/Jeder sich weiter entwickeln kann. Und eine Möglichkeit ist es, den Punkt der Physis mit zu beachten. Im Urlaub habe ich mich deshalb mit dem Buch: Sprache ohne Worte von Peter A. Levine beschäftgit. Es hat mir sehr gut gefallen. Eine der NLP "Altvorderen" hat immer wieder gefragt: Was ist der Unterschied, der den Unterschied macht, wenn es nicht geklappt hat. Was ist hier anders. Und dieser Satz hat mich motiviert, weiter nach guten Modellen / neuen Formaten für das NLP zu suchen. So bin ich auf Peter A. Levine gestoßen. Seine Forschung bezieht sich auf einen Teil in uns, welcher in Verbindung mit vielen Säugetieren dieser Erde besteht und bezieht es auf PTBS. Ich jedenfall war sehr begeistert. 

Peter A. Levine ISBN 9783466309184

Potentiale #DVNLP Kongress in Bochum

#BurnIn - Potentiale leben durch die Kunst des kreativen Handelns

BurnIn, das Maskottchen

BurnIn Das Maskottchen für die nächste Olympiade

In Bochum, beim diesjährigen Kongress des DVNLP beteiligte sich Anja Mýrdal mit dem Workshop BurnIn - Potentiale leben durch die Kunst des kreativen Handelns.

Die Teilnehmenden reflektierten zu Beginn, wann entsteht Disstress. Anschließend gingen alle in die Erforschung des vorhandenen Materials, um in einen Prozess des künstlerischen Arbeitens einzusteigen. Sie beschäftigten sich in kleinen Team mit der Aufgabe an einem Maskottchen für die nächste Olympiade zu arbeiten. Zu guter letzt waren alle mit ihren Teilstücken nonverbal daran beteiligt die entstandenen Teile zu einem großen ganzen Maskottchen zusammen zu fügen.

Am Ende hat der Prozeß bei vielen zum Flow geführt, sie waren im Augenblick und dadurch nicht im Disstress.

 


Weitere Artikel:

Keinen Artikel mehr verpassen:

Jetzt den Better-Letter bestellen!

Diese Webseite verwendet Cookies. mehr zum Datenschutz
Ich bin damit einverstanden!