Lesetipp des Monats

Das gekaufte Herz

Dieses Buch beschreibt was die Kontrolle und Regulierung der eigenen Gefühle im Privat- oder Geschäftsleben anrichten kann. Schon 1983 berichtete Hochschild, wie die menschliche Psyche beeinflusst werden kann und wie dabei Herz und Verstand zusammen wirken. Das Interessanteste daran war für mich damals die Konsequenz, wenn die Gefühle aufgrund der Kommerzialisierung unterdrückt werden und nach "außen" nicht autenthisch gelebt werden können. Es ist im Moment für mich wieder aktuell geworden, da CANON in China nur Mitarbeitende ins Büro lässt, wenn sie lächeln. 

Arlie Russell Hochschild ISBN 978-3-593-38012-4

Führungsübernahme als junger Mann nach Tod des Vaters

Aus dem Coachingalltag

Quelle: Win Nondakowit Fotolia

Stellen Sie sich folgende Situation vor:

Der Vater leitet einen Betrieb und die Mutter arbeitet im Betrieb mit. Wie früher so üblich gehört der Mutter das Grundstück und Gebäude, damit im Falle eines Problems mit dem Betrieb das Vermögen gesichert ist. 

Nun verstirbt plötzlich der Vater. Der Sohn, noch sehr jung übernimmt den Betrieb. Er geht neben seiner eigenen Trauer motiviert an die Aufgabe. Hängt doch viel von seinem Engagement ab: Die Arbeitsplätze der Mitarbeiter und der der Mutter. 

Problem, da er noch jung ist, wird er nicht von den Mitarbeiter akzeptiert und hat noch keine Führungskompetenz. Es wird zunehmen schwerer für ihn den Betrieb zu leiten. So ergeben sich viele Themen rund um die Führung eines Betriebes und den Umgang mit mitarbeitenden Familienangehörigen. Neben der kommunikativen und psychologischen Aspekte ist dann noch der Umgang mit Konflikten notwendig. Ein begleitendes  Führung- und Kommunikations-Coaching und Training ist erforderlich, damit diese Betriebsführung erfolgreich in die Zukunft gehen kann. Anja Mýrdal begleitet auch Sie in diesem Prozeß.


Weitere Artikel:

Keinen Artikel mehr verpassen:

Jetzt den Better-Letter bestellen!

Diese Webseite verwendet Cookies. mehr zum Datenschutz
Ich bin damit einverstanden!